top of page
Suche
  • AutorenbildPattiundJonas

Wer die Wahl hat, hat die Qual

Aktualisiert: 24. Sept. 2022

In den letzten Tagen haben wir uns mit den 5 Hausbauanbietern unserer Wahl zusammengesetzt. Pro und Kontra Argumente wurden gegeneinander aufgewogen und eine Entscheidung wurde getroffen.
Besprechung

Als erstes haben wir uns mit Eco-Haus zusammen gesetzt. Bei ihnen fanden wir die Häuser aus dem Katalog sehr ansprechend und auch die Bauleistungsbeschreibung war ansprechend.

Da sich das niedersächsische Büro in Seevetal befindet, fand das erste Gespräch über eine Videokonferenz statt. Das Gespräch dauerte ungefähr eine Stunde und wir konnten unsere Fragen stellen. Nach zwei Tagen haben wir dann das schriftliche Angebot erhalten. Für eine preisliche Einschätzung für den ersten Finanztermin war das Angebot sehr hilfreich, jedoch war der Anbieter leider zu teuer für uns.


Der zweite Termin fand mit Nurda in Hannover - Burgwedel statt. Unsere Beraterin war sehr nett und ging wunderbar auf unsere Fragen und Wünsche ein. Wir fühlten uns wirklich sehr gut aufgehoben. Uns wurde auch bereits die Ausstellung gezeigt, damit wir ein Gefühl dafür bekommen, an welchen Stellen für uns ein Aufpreis Angebot in Frage kommt und wo uns der Standard reicht. Das hat uns sehr gut gefallen. Auch das spätere schriftliche Angebot entsprach unseren Vorstellungen.


Noch am selben Tag fand der dritte Termin mit einem Mitarbeiter von Heinz von Heiden statt. Dieses Gespräch verlief anders. Leider wurde nicht ausreichend auf unsere Wünsche eingegangen und wir hatten das Gefühl, nicht so richtig ernst genommen zu werden. Leider verging uns ein wenig die Lust, noch groß Nachfragen zu stellen. Das schriftliche Angebot war zwar gut, jedoch war es nur eine Woche gültig, da die Preise in der kommenden Woche um 5% erhöht werden sollten. Aufgrund des Gespräches und des zeitlichen Drucks haben wir uns gegen diesen Anbieter entschieden.


Bösteinhaus in Garbsen war der vierte Anbieter, mit dem wir uns zusammen gesetzt haben. Hier hatten wir bereits Preise und einen Katalog. Wir fanden die dort abgebildeten Friesenhäuser sehr ansprechend. Nach einem kurzen Gespräch stellte sich heraus, dass die Grundrisse im Katalog veraltet sind und uns wurden neue Grundrisse als Anregungen vorgelegt. Mit diesen Anregungen sind wir nach Hause und haben geschaut, welcher Grundriss uns am meisten zusagt. Am nächsten Tag meldeten wir uns wieder bei Bösteinhaus, schickten ihnen unsere Vorstellungen und erhielten wenige Tage später ein schriftliches Angebot. Dieses war sehr vielversprechend. Das Haus war ein Traum und die Kosten waren sehr fair.


Den letzten Termin hatten wir mit Bauart in Hildesheim. Der Chef war sehr nett und sein sehr guter Ruf eilt ihm weit voraus. Leider stellte sich aber im Gespräch heraus, dass wir mit unserem Budget bei diesem Anbieter viele Abstriche bei unseren Wünschen in Kauf nehmen müssten, da er um einiges kostenintensiver ist, als unsere anderen Anbieter. Er war so lieb und stellte uns ein Angebot aus, das wir uns aber leider nicht leisten konnten.


Nach all den Gesprächen waren für uns nur noch 2 Anbieter im Rennen: Nurda und Böstein. Nach jeweils einem weiteren Gespräch mit beiden Anbietern war es eigentlich nur noch eine Bauchentscheidung. Wir hatten bei Böstein das Gefühl, dass wir mit einem Fachmann zusammen sitzen, der Jahre lange Erfahrung hat und wirklich weiß, wovon er spricht. Außerdem hatte ich mich, ehrlich gesagt, sofort in das für uns geplante Haus verliebt. Jonas ging es sehr ähnlich. Also haben wir uns entschieden: Wir bauen mit Bösteinhaus :)

39 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page